Rechtsanwalt Mirko Laudon LL.M.

seit 2024
Rechtsanwalt bei Laudon LL.M. Strafverteidigung und Of-Counsel bei Schneider || Mick Rechtsanwälte Strafverteidiger in Hamburg und Berlin
seit 2021
Dozent an der Universität Hamburg: „Praxis der Strafverteidigung“
2019-2023
Gründer/Managing Partner von LAUDON || SCHNEIDER Rechtsanwälte Strafverteidiger in Hamburg und Berlin
2021
Verleihung des LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Universität Osnabrück)
2020
Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (FU Hagen)
2019
Fachanwalt für Strafrecht
2015-2019
Rechtsanwalt und Gründer von LAUDON // Rechtsanwälte
2015
Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht (LL.M.)
2013-2014
Praktische Ausbildung: Rechtsanwalt Johann Schwenn, Hamburg
2013
Gründung/Launch der Internetpublikation Strafakte.de als Herausgeber und redaktionell Verantwortlicher (2014/15: Platz 1 JuraBlogs-Ranking)
2012-2014
Referendariat in Hamburg und Schleswig-Holstein
2005-2012
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg
2004-2005
Beratungstätigkeit für eine Werbungs- und Wirtschaftsberatung, (Teneriffa/Spanien)
2000-2004
Geschäftsführer eines Verlags für Stadtmagazine und einer wöchentlichen TV-Sendung im Regionalfernsehen
1998-2004
Tätigkeit als freiberuflicher Journalist (Wort/Bild)
1997-1998
Journalistisches Volontariat bei einem Verlag in Lübeck
1996
Abitur am Wirtschaftsgymnasium

Rechtsgebiete von Rechtsanwalt Mirko Laudon

Selbstverständnis als Strafverteidiger

Professionelle und seriöse Strafverteidigung erfordert heute neben der spezialisierten Beschäftigung mit den Feinheiten des Strafrechts und Strafverfahrensrechts zudem ein hohes Maß an Beharrlichkeit, Menschenkenntnis und Lebenserfahrung.

Strafverteidigung bedarf mehr denn je umfassender Rechtskenntnis und Erfahrung.

Rechtsanwalt Max Alsberg (1930)

Ich trete stets engagiert sowie unnachgiebig für die Rechte meines Mandanten ein, dem gemeinsam definierten Verteidigungsziel entsprechend konsensual oder hart in der Sache – jedenfalls aber substanziell in der Argumentation. Dabei gebe ich mich nicht mit weniger zufrieden als tatsächlich im Sinne des Mandanten zu erreichen ist.

Ein „Kuschelkurs“ mit dem Gericht hat in der Hauptverhandlung noch keinem Mandanten geholfen: „Ein Verteidiger muss das Gericht von der Verurteilungsprognose runterbringen. Das schaffen Sie nicht mit Freundlichkeit.“

Strafrecht aus Überzeugung. Mit Begeisterung.

Jeder hat seine Stärken, meine ist die Strafverteidigung! Als spezialisierter Fachanwalt für Strafrecht stelle ich meine Kompetenz gerne in besonders schwierigen Verfahren unter Beweis. Das sind komplizierte technische oder medizinische Sachverhalte sowie insbesondere Fallgestaltungen von Aussage gegen Aussage, die andere Anwälte für aussichtslos halten. In diesen scheinbar aussichtslosen Verfahren mit schwieriger Beweislage konnte ich in der Vergangenheit nicht selten erstaunliche Ergebnisse bis hin zu einem Freispruch erzielen.

Aufgrund der besonderen Erfahrung als Fachanwalt für Strafrecht und Spezialisierung bin ich als Lehrbeauftragter in der Ausbildung von Studierenden und Referendaren sowie auch in der Fortbildung von Rechtsanwälten im Rahmen der Fachanwaltsordnung (FAO) tätig.

Rechtsanwalt Mirko Laudon, Fachanwalt für Strafrecht und Strafverteidiger in Hamburg und Berlin in RTL Justizdoku
Rechtsanwalt Mirko Laudon LL.M. im Interview bei der RTL Justizdokumentation „Justice“.
Rechtsanwalt Mirko Laudon LL.M. im Interview mit der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW), der renommiertesten Zeitschrift für Juristen.
Rechtsanwalt Mirko Laudon LL.M. im Interview in der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW).

Strafverteidigung ist Vertrauenssache

Ich übernehme ein Mandat nur, wenn ich hinsichtlich meiner Spezialisierung und Erfahrung davon überzeugt bin, Ihnen die bestmögliche Strafverteidigung gewähren zu können. Mein Anspruch ist die stetige Wahrung der Unschuldsvermutung.  Gemeinsam besprechen und erarbeiten wir eine erfolgversprechende Verteidigungsstrategie, die der individuellen Beweislage am besten gerecht wird. Selbstverständlich begegnen wir sämtlichen Mandanten respektvoll und vorurteilsfrei sowie unter Wahrung absoluter Diskretion.

Darüber hinaus verstehe ich es als oberstes Ziel, die Reputation und Persönlichkeitsrechte meiner Mandanten zu schützen. Das prozessuales Mittel ist der Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit in der ansonsten grundsätzlich öffentlichen Hauptverhandlung.

Man braucht 20 Jahre, um sich einen Ruf zu erarbeiten, aber es braucht nur fünf Minuten, um ihn zu ruinieren.

Warren Buffett

Da ich selbst zehn Jahre als Journalist im Print- sowie TV-Bereich gearbeitet habe, kenne ich den Medienbetrieb daher aus eigener Erfahrung, was mir Professionalität im Umgang mit Medienvertretern verschafft. Darüber hinaus bin ich in der Branche sehr gut vernetzt, wovon insbesondere meine Mandanten sehr profitieren können.

Meine wichtigste Zielsetzung ist, meinen Mandanten einen fairen Prozess zu ermöglichen. Fairness bedeutet für mich aber auch, dass wir eine Honorarvereinbarung treffen, die den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen des Mandanten entspricht.

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Burhoff (Hrsg.): Handbuch für das strafrechtliche Ermittlungsverfahren (9. Aufl. 2022)
  • Burhoff (Hrsg.): Handbuch für die strafrechtliche Hauptverhandlung (10. Aufl. 2022)
  • weitere Veröffentlichungen

Mitgliedschaften

  • Hamburgischer Anwaltverein (HAV)
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • AG Strafrecht im Deutschen Anwaltverein
  • Deutsche Strafverteidiger e.V.
  • Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung (WisteV)
  • Alumni des LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Wistros)

Kammerzugehörigkeit

  • Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
  • Rechtsanwaltskammer Berlin (Zweigstelle)

Nach oben scrollen